Selbstausbau/ Cockpit Wohnmobil Luna 1

Selbstausbau/ Cockpit Wohnmobil Luna

Susa Selbstausbau, Tagebuch Leave a Comment

Wenn ich bedenke wie unser Wohnmobil im Dezember noch aussah…da schlage ich die Hände über dem Kopf zusammen!  😯 Das Cockpit total auseinander gerissen, die ganze Kabellage, das Armaturenbrett ohne Messeinheiten, alles roch nach Moder wegen dem Wasser, das lange Zeit aus der Decke kam und der Klimaanlage, die an der Seite aufgerissen war 😯

Der Anfang

So sah Luna noch in seinem Abholzustand aus. Ein Wohnmobil mit vielen Kabeln und viel Arbeit für Max. Wir entschlossen uns ihn nach Hause zu holen und zu verarzten 😉

Anzeige

womomobil-balu-elektronic-8Ich schleppte erst einmal die ganzen Cockpit-Teile die Treppe hoch in unsere “ noch“ Wohnung, um sie anständig zu reinigen…Frauensache eben 😛 Sie sollen schön duften wenn sie wieder an ihren Platz kommen und nicht mehr kleben!

Autsch !

Es kam wie es kommen musste, die Susanne wollte es richtig gut machen…..Ich nahm mir jedes große schwere Teil einzeln vor und quatschte dabei mit Max weil die ganze Wohnung schon nach dem Reiniger duftete und Max fast keine Luft mehr bekam….. autsch! Voll mit einem Draht in die Pfote geschnitten! Yoga….ich werde Dich vermissen 🙄

Wohnmobil-unfall-julia5Das Cockpit wird verarzt

Max kniet sich da richtig hinein in den Kabelsalat und vertreibt Massefehler und setzt sogar die Blinker wieder in Takt. Nebelschluss-Leuchte funktioniert auch wieder. Die Nummernschild-Beleuchtung zickt noch aber auch das wird noch gemacht.

Sieht schon so richtig nach Ami-Wohnmobil aus oder? *Freu,freu*

Arbeit ohne Ende mit verbiegen der Knochen, armer Max.

wohnmobil-hubstützen-elektronik-17Etwas eingezwängt aber was muss das muss 😯

wohnmobil-hubstützen-elektronik-14Die Hürde wird langsam aber sicher auch genommen. Max läßt nicht nach. Oft sehe ich ihn mit dem Kopf schütteln und murmeln:“ Wer hat das hier bloß verbrochen?“

Am Ende schaffen wir es doch  😎

wohnmobil-hubstützen-elektronik-21Hurraaa…bis heute haben wir es soweit geschafft! Wie man sieht fehlen noch die gemütlichen Fahrsessel, die wir noch nicht fertig bezogen haben. Max hat noch immer etwas zu tun an Kabeln & Co aber er hat es im Griff.

Ein paar Tage, dann ist es geschafft

Die Kobolde sind vertrieben, endlich,dank Arne und anderen sehr guten Tipps.Die hydraulischen Hubstützen funktionieren super und ich liebe sie! Es rüttelt und schüttelt, brummt und rumpelt…ein wunderbares Gefühl. Ich lächle in mich hinein während ich hinten in unserem provisorischen Bett ( Luftmatraze ) vor mich hin träume.

wohnmobil-hubstützen-elektronik-20Hier liege ich oft und schaue mir die Bäume und den Himmel an. Es gibt Menschen an die ich denke und die ich richtig lieb gewonnen habe mit der Zeit. Luna hat mir/ uns eine ganz besondere Freundschaft geschenkt, stimmt´s Birgit und Paul  🙂

Fazit

Wir haben jetzt schon so viel mit diesem herrlichen Wohnmobil erlebt, dass ich absolut sicher bin, dass es das Richtige Fahrzeug für uns ist. Freude aber auch Leid gehört wohl dazu und man lernt wirklich niemals aus….Ich denke das kann Max bestimmt bestätigen 🙂

Hast Du an Deinem Wohnmobil-Cockpit auch schon geschraubt? Schreib es mir einfach in Kommentare 🙂

 

Anzeige
Mit Liebe geschrieben von
Susa

Susa

Google+

Als Sternzeichen Schütze wurde mir das Reisen schon mit in die Wiege gelegt.Max lernte ich auch auf einer nach Reise nach Frankreich kennen. Nun sind wir seit 10 Jahren verheiratet und reisen mit viel Freude durch die Welt. Mit der Zeit wurden wir immer neugieriger auf Abenteuer im Ausland oder Inland.So verstreicht die Zeit und wir leben und erleben unser Leben mit unserer beider Berufung, das Reisen. Seit 2 Jahren ist unser Wohnmobil der Overlandcruiser unser zu Hause.Im Juli 2016 kam dann durch einen enormen " Zufall" unser neues Bordmitglied bei uns an...ein Rhodesien Ridgeback, mit dem schönen Namen Leon von der Ewala. Ich freue mich jederzeit über eine E-Mail von Dir. Love Peace Happiness

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei