Harte Tatsachen/ Wohnmobil Luna 1

Harte Tatsachen/ Wohnmobil Luna

Susa Tagebuch 5 Comments

Wir wollten vor ca. einem Jahr unser Wohnmobil Luna aus Niederwallmenach holen. Das waren 1000 Km von hier aus…hin und 1000 abends wieder zurück, da wir uns einen PKW leihen mussten.Das Wohnmobil stand über 1,5 Jahre in der Gegend herum, sah verwittert und leicht angegammelt aus aber es war Liebe auf den ersten Blick. Frisch war es früh morgens dort..brrrr…..wir sind um 1.00 Uhr morgens vom Steinhaus losgefahren. Es ging keine Heizung, nichts…gar nichts…im Wohnmobil….ich fror mir fast den Popo ab!    Dezember 2014

Erschreckend! Das soll ein Cockpit werden?

womomobil-balu-elektronic-9

Anzeige

 

Egal….Hab es abgeleckt…ist MEINS!

WomoMobil Luna Elektronik Motor Getriebe Test-46

Ich habe da voll auf Max gebaut, der das Wohnmobil auch wieder zusammen gesetzt hat…kann es nun los gehen?

Insgesamt 3x mussten wir 2000 km fahren bis wir unser Wohnmobil, in dem wir leben und arbeiten wollen bei uns vor der Steinhaus-Haustür hatten.

WomoMobil Luna Elektronik Motor Getriebe Test-26

Harte Tatsachen

Das Wohnmobil tat sich echt schwer und wir gewöhnten so langsam an harte Tatsachen, die uns dieses Fahrzeug schenkte.

Bei der Überführung blieb er gleich im Matsch stecken und wir mussten ihn heraus ziehen lassen…..das fing ja richtig gut an… 🙄

Überführung Panne6

Wieder eine Panne bei der Überführung…Reifenplatzer an der Loreley vorne links, na super! Genau in einer gemeinen Kurve.

Überführung Panne9

Abschleppdienst kam im Dunkeln und Luna wurde an den Haken genommen…wir ließen kurz vor Weihnachten irre viel Geld und Nerven am schönen Rhein….es war zum Mäuse melken! Weihnachten arbeitete auch niemand und die Tage auf dem Hof des Abschlepp-Dienstes.Es wurden mehr und mehr Tage bis wir das Wohnmobil dann am 3.01.2015 abholen konnten….unsere ganzen Ersparnisse blieben dort beim Abschlepper 😯

Begeisterung pur!!! Platzt unser Traum doch noch?

Womomobil Luna Koblenz Überführung 3-8

Endlich hatten wir unser Wohnmobil bei uns vor dem Steinhaus. Es wurde mittlerweile Mitte Januar.

Jetzt beginnt endlich der Selbstausbau…eine Herausforderung für Max und mich.

Der Wohnmobil Selbstausbau beginnt

Januar 2015

womomobil-kühlschrank-absorber-25

Jetzt ist fast ein Jahr vergangen und das Wohnmobil macht uns Freude. Es gibt immer noch leichte Probleme, wie mit jedem älteren Fahrzeug. Ein Ersatzteil hier, Motoröl da…die normale Wartung eben. Ich wünsche mir ein paar freundliche Aufkleber und eine leichte Farbveränderung.

Innen sah das Wohnmobil Luna so aus, bevor wir eingezogen sind…noch jungfräulich… Mai 2015

wohnmobil-tuev-20

Immer dabei war während dem Selbstausbau war Sammy, der Kater der Schwiegermutter. Ein Traum von einem Kater, so lieb und gemütlich!

wohnmobil-selbstausbau21

Nach unserem Einzug mit Sack und Pack wurde Luna dann wohnlich 🙂 Wir müssen uns ersteinmal zurecht finden…Alles liegt verstreut und noch ohne festen Platz….oh Graus! Aber Max und ich sind endlich am Ziel.

July 2015

wohnmobil-rumtreiber-20150625T111729

Veränderung

Wie auch in jeder Steinhauswohnung möchte ich auch eine hübsche Wohnung. Auch von außen soll Luna wieder hübsch werden.

Die blaue Folie musste weichen und damit hatte der Schmutz und Dreck sehr viel schöne Angriffsfläche. Als wir von der Ostsee zum Haus der Schwiegermutter fuhren, die Geburtstag hatte, sahen wir aus wir aus wie paniert 🙄

Sand und Herbstlaub hielt sich wunderbar am Kleber! Wir probierten vieles aus und zum Schluss ging alles mit Benzin ab! Danke nochmal an Arne für den Tipp.

Max ist high 😛 

Das Wohnmobil glänzt wieder und Max ist zufrieden. Beide stinken voll nach Benzin 🙄

September 2015

wohnmobil-im-herbst-15

Es hat zwei Tage gedauert, das Wohnmobil von den Kleber Resten zu befreien und Max und ich sind erleichtert es endlich geschafft zu haben. Ich möchte gerne LOVE/ PEACE/HAPPINESS Aufkleber auf die weiße Fläche bringen. Bunt und mit viel Fröhlichkeit!!

wohnmobil-im-herbst-16

Nun heißt es wieder warten. Die harten Tatsachen haben uns schon wieder eingeholt und wir müssen auf ein großes Ersatzteil warten. Aber nicht lange und Luna kommt wieder auf die Straße. Dann wird uns nichts mehr aufhalten.

Liebe

[Unbenannt]

Ich liebe dieses Wohnmobil in dem wir wunderbar leben und arbeiten können. Keiner hat gesagt, dass es einfach wird und es ist manchmal auch sehr mühselig. Jedes Ding hat jetzt seinen Platz im Wohnmobil und jeder hat seine kleine persönliche Ecke.

Es geht immer weiter, egal wie oft man auf die Nase fällt und sich andere Menschen sich darüber freuen.Dadurch werden wir immer stärker…die Straße ruft uns, die Abenteuer rufen uns und auch die harten Tatsachen rufen uns. Leben heißt erleben und nicht Stillstand!

 

 

Anzeige
Mit Liebe geschrieben von
Susa

Susa

Google+

Als Sternzeichen Schütze wurde mir das Reisen schon mit in die Wiege gelegt.Max lernte ich auch auf einer nach Reise nach Frankreich kennen. Nun sind wir seit 10 Jahren verheiratet und reisen mit viel Freude durch die Welt. Mit der Zeit wurden wir immer neugieriger auf Abenteuer im Ausland oder Inland.So verstreicht die Zeit und wir leben und erleben unser Leben mit unserer beider Berufung, das Reisen. Seit 2 Jahren ist unser Wohnmobil der Overlandcruiser unser zu Hause.Im Juli 2016 kam dann durch einen enormen " Zufall" unser neues Bordmitglied bei uns an...ein Rhodesien Ridgeback, mit dem schönen Namen Leon von der Ewala. Ich freue mich jederzeit über eine E-Mail von Dir. Love Peace Happiness

5
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
5 Kommentatoren
Petra DestinyNorbert Herbst Asphalt NomadeSusanneOliver KeuperSimone Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Petra Destiny
Gast

Ein Haus oder Wohnung gehen auch kaputt! Nur kann man mit ihnen nicht fahren! Es ist die Enge des eingenen Denkens,die uns einen steinernen Wohnsitz vor einem mobilen setzt. Mit welcher Begründung? Es ist ein riesengroßes Teil in dem ihr wohnt und fährt. Was toll aussieht und ich freue mich immer wenn ich was sehe von Euch…..Klasse macht weiter und last die anderen in der Bude hocken….So!

Norbert Herbst Asphalt Nomade
Gast

Super Bericht julia ich Danke dir das ich dich u max in meiner freundesliste habe ihr beiden und Rolf habt mir die Augen geöffnet das es ein anderes Leben auch noch gibt

Oliver Keuper
Gast

Immer wieder toll eure Berichte zu lesen, leider habe ich erst jetzt gelesen, das ihr Balu aus Niederwallmenach geholt habt. Wir wohnen ja quasi an der Loreley. Viel Spaß weiterhin.

Simone
Gast
Simone

Ja liebe Susanne Leben heisst nicht Stillstand. Niemand hat gesagt das es leicht wird aber was ist schon einfach. Ihr steht zu dem was ihr tut eure Liebe und die Liebe zu Balu wird euch immer weiter bringen. Ich habe gelernt, geht irgendwo eine Tür zu öffnet sich eine andere. Es gibt einen Spruch der mir schon sehr geholfen hat : „“Sind wir auch länger nicht die Kraft die Erd und Himmel einst bewegte, so sind wir dennoch was wir sind. Helden mit Herzen von gleichem Schlag, geschwächt von Zeit und von dem Schicksal. Doch stark im Willen, zu siegen,… Weiterlesen »