Test....Test...1,2,3... bin ich / Du für ein Leben im Wohnmobil überhaupt geschaffen? 1

Test….Test…1,2,3… bin ich / Du für ein Leben im Wohnmobil überhaupt geschaffen?

Susa Tagebuch 8 Comments

Viele Menschen, genau wie Max und ich möchten sich den Traum der Mobilen Wohnung erfüllen und reisen ohne Grenzen. Damals haben wir schon einige Zeit im Wohnmobil gelebt, in dem Hobby600 und vorher schon eine lange Reisezeit mit unserem LT28.

Frankreich, Spanien und Portugal mit unserem alten LT28

lt28Auf jeden Fall solltest Du vorher wissen ob Du auf so engem Raum wirklich mit Dir, Deinem Mann und vielleicht Hunden zurecht kommst. Es sind in normalen Wohnmobil ca. 13 m² Platz für Deinen ganzen Haushalt, den Du auch jetzt gerade führst. Kleidung, Bettwäsche,Kosmetikartikel, Werkzeug…etc..alles ist dabei.

Anzeige

Der Rest Deines Haushalts kannst Du spenden, verschenken oder in eine gemietet Halle packen….Deine Möbel, Sofa, Esstisch, Bett, Lampen, Wandbilder etc.

Auweia…wohin damit?? Der Einzug ins Wohnmobil

wohnmobil-schränke-8Du solltest Dir im klaren sein, dass sich Dein Leben im Winter in diesem Raum abspielt und Du nicht immer Internet und Fernsehen haben kannst. Da ich eine absolute Büchermaus bin, ist es für mich nicht schwierig aber ohne Internet keine Einkünfte für uns!

Draußen sitzen im Sommer in der Sonne kann jeder. Denk daran, dass Du mit wenig Wasser auskommen solltest. Es kommt natürlich auf die Tanks an, die Du in Deinem Wohnmobil hast. Die Entsorgung Deiner Toilette und des Abwassers ist auch eine sehr wichtige Sache.

Es ist kein großes Badezimmer mehr da mit einer Badewanne, kein großes Sofa auf dem Du herum lungern und dich einmummeln kannst…Du lebst jetzt auf engem Raum mit Deinem Partner und allem was dazu gehört ohne wenn und aber und das für Jahre.

Max im Glück 🙂

wohnmobil-rumtreiber-20150625T111729Du solltest Dir vor Augen halten, dass es keine Wohnung mehr gibt, die Dich schützt. Du bist jetzt angreifbarer auf 4 Rädern. Dein Zu Hause ist nun dieses Wohnmobil, dass ihr euch ausgesucht habt. Sicherer macht es ein Hund als Crewmitglied, der natürlich für sein langes Leben einen kuscheligen Korb oder Hundeplatz braucht.

Du kommst nicht mehr freudig hüpfend nach einer langen Reise die Haustür herein, mit einem Berg von Wäsche in den Armen und steuerst auf Deine Waschmaschine zu…die hast Du nicht mehr. Es wird unterwegs gewaschen, auf Autohöfen, Campingplätzen oder im Waschcenter. Einen guten Platz für die schmutzige Wäsche brauchst Du natürlich auch wenn sie sich stapelt.

Es gab für mich so Vieles zu bedenken bevor ich in unser Wohnmobil einzog. Nun haben wir eine Wohnfläche von 23m² aber dafür andere Sorgen. Das Fahren fühlt sich komisch an in so einem amerikanischen Wohnmobil, die Ersatzteile bekommt man nicht so einfach und die gewünschten Stellplätze sind auch nicht leicht zu finden….aber es ist eine kleine 1. Zimmerwohnung, in wir gut leben können.

1. Zimmer-Wohnung vor dem Einzug am TÜV-Tag mit Wohnmobilabnahme

Frontansicht

wohnmobil-tuev-15 Heckansicht

wohnmobil-tuev-20Die Wartung Deines Wohnmobils ist super wichtig! Ohne Wartung…. gibt es böses Erwachen. Dein Haus brauchte auch Pflege und Instandhaltung. Reifenpflege, Luftdruck, Motorwartung wie Ölwechsel, Keilriemen und überhaupt und so….kenne mich da nicht aus, ist ein Max-Ding 😛

Für mich war es schon eine Umstellung ganz und gar in dieses Wohnmobil ein zu ziehen. Obwohl wir vorher schon viel und lange gereist sind hatte ich immer eine Anlaufstelle, eine Art Sicherheitspunkt…meine vier Wände. Die sind weg, vermietet und ich möchte auch nicht zurück.

Bedenke wenn Du in ein Wohnmobil einziehen möchtest, dass es nicht nur Spaß macht, es ist Arbeit und es ist manchmal auch echt stressig.

Dafür ist aber die Hausarbeit minimiert! 😉

Die Belohnung ist ein Leben, dass Du Dir selber einteilen kannst. Die Früchte Deiner Arbeit, die wir uns unterwegs verdienen oder wie andere, die ihre Rente beziehen, kannst Du mit reisen verbringen.

Die ganze Welt steht Dir zur Verfügung. Fremde Länder, Menschen, Freunde finden, Spaß haben und Dein Leben erleben! Wie lange Du dies tun möchtest ist Dir überlassen.

Raus aus  der vollgepackten Wohnung mit Kram der Dich nur belastet und beschwert.Raus aus der Wohnung und weg von lärmenden oder nervigen Nachbarn.

Erlebe Dein Leben und verwirkliche Deine Träume!

Stellplatz-gross-schwansee-fkk-177Lass Alles hinter Dir und ERLEBE Dein Leben mit Deiner Familie oder allein. Es lohnt sich und vielleicht nach Jahren des Reisens hast so viel zu erzählen, dass Dir die Menschen lauschen wenn Du Deine Abenteuer erzählst und sie es auch unbedingt erleben möchten, so wie Du.

Vielleicht zieht es Dich nach Jahren wieder in ein Steinhaus. Du hast die Wahl, denn es ist Dein Leben!

Wir haben diesen Entschluss im Wohnmobil zu leben und zu arbeiten lange überlegt.

maxundich600Der Anfang war auch nicht einfach. Es war eine umständliche Sache mit der Ordnung, die wir auf kleinem Raum halten müssen.

Wir beide waren es nicht gewöhnt unsere Klamotten sofort weg zu räumen, damit nichts herum liegt und der andere sich darüber ärgert.Die Schreibtische fehlten für die Arbeit und die Ablage für die Papiere…da musste ein anderer Platz geschaffen werden um Ordnung halten zu können…das war eine echt nicht einfache Zeit.

Die Umstellung von einer Steinhaus Wohnung in ein Wohnmobil ist enorm und ich kann nun nach 10 Monaten Wohnmobil Leben sagen, dass ich es mir doch etwas anders vorgestellt habe…..Im Sommer sieht es wieder anders aus oder schon im Frühling aber noch einen Winter in DE…muss man nicht haben 🙄

Wir werden noch mehr arbeiten, hoffen dass das Fahrzeug keine großen Schäden aufweist und versuchen dieses Jahr den Winter im Süden zu verbringen.

Wie stellst Du Dir Dein Leben im Wohnmobil vor? Schreibe mir und ich antworte Dir garantiert sofort 🙂

 

Anzeige
Mit Liebe geschrieben von
Susa

Susa

Google+

Als Sternzeichen Schütze wurde mir das Reisen schon mit in die Wiege gelegt.Max lernte ich auch auf einer nach Reise nach Frankreich kennen. Nun sind wir seit 10 Jahren verheiratet und reisen mit viel Freude durch die Welt. Mit der Zeit wurden wir immer neugieriger auf Abenteuer im Ausland oder Inland.So verstreicht die Zeit und wir leben und erleben unser Leben mit unserer beider Berufung, das Reisen. Seit 2 Jahren ist unser Wohnmobil der Overlandcruiser unser zu Hause.Im Juli 2016 kam dann durch einen enormen " Zufall" unser neues Bordmitglied bei uns an...ein Rhodesien Ridgeback, mit dem schönen Namen Leon von der Ewala. Ich freue mich jederzeit über eine E-Mail von Dir. Love Peace Happiness

avatar
4 Kommentar Themen
4 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
6 Kommentatoren
RobbyMax RumtreiberSusanneHelmut WClaus-Peter Vergin Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Robby
Gast

Hey ihr Lieben,

toller Beitrag. Wir wissen noch nicht wie es uns ergehen wird. Wir starten am 01.04. in unser mobiles Leben. Kennen zwar Urlaube im Wohnwagen, aber sind schon total gespannt wie es sein wird, wenn wir dauerhaft in unserem Kurzhauber leben werden.

Vielleicht trifft man sich ja unterwegs mal.

Liebe Grüße
Robby von
http://campofant.com

Helmut W
Gast
Helmut W

Hallo Susanne und Max,

Ihr habt ja wirklich einen Winter erlebt. Und dann ist der Anker auch noch festgefroren.
Wenn Ihr jetzt noch, nach dem Erlebten, zum mobilen Leben steht, dann habt Ihr es geschafft.
Glückwunsch.

So die Tage werden schon wieder länger und die ersten Vögel hab ich auch schon gehört. Also Max, kannst schon mal probesitzen hinterm Lenkrad und die Betriebsanleitung für das Auto lesen. Dann weist Du auch wo die Vorwärtsgänge liegen. :-))

Allzeit Gute Fahrt
und immer eine Handbreit Luft ums Auto

Helmut

Claus-Peter Vergin
Gast

Hallo Ihr Rumtreiber, Ich finde es ganz toll wie Ihr diesen Schritt meistert. Dieses Leben auf kleinem Raum , unabhängig zu sein und ohne festes Ziel zu reisen ist für uns ein Hochgefühl. Unsere Konzeption ist etwas anders. Wir haben mit unseren Kindern einen alten Großbauernhof wieder aufgebaut und wohnen in einem Mehrgenerationenhaus. Hier betreiben die Kinder einen Biohof mit „Urlaub auf dem Bauernhof. Vor zwei Jahren haben wir gesagt, von November bis April brechen wir aus ! Wir sind schon Camper seit wir verheiratet sind (43 Jahre) und haben unseren Tappert verkauft und sind dann mit einem Wohnmobil 2014… Weiterlesen »

evi u. Jörg
Gast

Hallo mal wieder ein interessanter Beitrag. Ich kann mich noch gut an unsere Anfänge vor 15 Jahren erinnern. So lange lesen wir schon im Wohnmobil und haben keinen Tag bereut. Was mir immer noch fehlt ist eine Einnahmequelle um zur Rente etwas dazu zu verdienen. Wie macht ihr das. Kann mir nicht vorstellen das man mit Reklame im Blog Handarbeiten oder aähnlichen Dingen mehr als ein paar Cent verdienen kann. Wie macht ihr das. Wäre für Tipps dankbar.

Max
Admin

Hallo Evi & Jörg toll die 15 Jahre leben im Womo müssen wir erst einmal schaffen :-). Ja immer das liebe Geld. Mit einen Blog ist das keine einfache Sache, man muss auch Lust dazu haben. Es braucht ca. 2 Jahre bis er bekannt genug ist und der Traffic stimmt. Aber ich kann dir versichern das es mehr wie ein paar Cent im Monat sind. Nur alleine davon Leben kann man nicht. Du kannst aber auch mal bei Stefan vorbeischauen http://www.myhomeismycar.com/forum/viewtopic.php?f=37&t=459&start=110 da waren auch einige Tipps dabei wie man unterwegs etwas Geld dazu verdienen kann. z.B. Sondeln soll so auf… Weiterlesen »