Nicht nur die Zeit fliegt… :-)

Susa Tagebuch, Wohnmobil mit Hund 1 Comment

Nun haben wir unseren Hund schon 4 Wochen und ich kann mir mein Leben ohne ihn gar nicht mehr vorstellen. Jetzt nach 4 Wochen fängt Leon an zu “ sprechen“. Er teilt sich mit und wir lernen uns immer besser kennen.

Anzeige

Das tiefe Gurren und Seufzen drückt Wohlbefinden und Behaglichkeit aus. Wenn er dringend morgens raus möchte, legt er seinen lieben Bollerkopf auf unser Bett…..geht dann ein Stückchen rückwärts, stammpft mit der einen Pfote auf und maunzt total drollig.

Dicke Backen 😛

Weser-frei-stehen-8

Ganz anders wieder wenn er toben will. Da zeigt er vorne seine Zähne, fletscht aber nicht…..sieht aus als würde er lachen. Wenn der Start Schuss zum Frei Laufen kommt, flitzt er was das Zeug hält über eine Wiese. Wir können ihn jetzt endlich frei laufen lassen und er hört sogar auch manchmal 😎

Startschuss zum Toben…Huuuaaaa…und los!

Weser-frei-stehen-15_1

Er muss allerdings auch mit uns arbeiten. Kommandos akzeptieren und üben. So ein großer Hund muss hören wenn er frei läuft. Da diese Rasse gerne auf Durchzug im Kopf schaltet und einen Dickschädel wie Max hat, ist es schon Arbeit verbunden mit Belohnung in Form von Leckerlis und Streicheleinheiten.

Toben…toben….toben., bis zum Umfallen 😛

Weser-frei-stehen-115

Der sanfte Ausdruck seiner Augen und das freudige Gesicht, das Tobegesicht oder das Einklemmen der Fellnase unter meinen Arm wenn er schmusen will möchte ich nicht mehr missen. Das Knuffen wenn das Futter in der Tasche schnuppert oder der Blick wenn er ein Kommando einfach umgeht und sich hinlegt und herumkugelt…immer hab ich das Gefühl, dass er mich an oder auslacht 😉

Anzeige

Er ist immer auf dem Sprung….mit einem Auge immer wach auch wenn er schnarcht wie ein Großer.

Weser-frei-stehen-13

Er beschützt uns und wir ihn. Anfang August bekommt er seine zweite Tollwut Impfung, dann ist er wieder sicher vor dieser Krankheit. Er war beim Vorbesitzer nur als Welpe einmal beim Tierarzt 2012, das war es dann. Gegen Zecken ist er auch geschützt. Wir können dann mit gutem Gewissen Richtung Polen oder Frankreich fahren.

Dieser Hund ist eine Bereicherung für unser Leben obwohl es auch viel Arbeit ist. Lernfähig ist er aber auch sehr stur wie eben die Rhodesien Ridgeback´s so sind. Laufen muss er…..toben muss er…ausgelastet muss er werden… Es macht mir viel Spaß und Freude, dies für ihn zu tun. Er ist ein toller Hund und passt wie Popo auf Eimer zu uns 😛

Die Baustelle mit den anderen Hunden bekommen wir auch langsam in den Griff…. es braucht Geduld auf Beiden Seiten der Leine.

Ich wünsche allen meinen Lesern einen wunderbaren Tag mit ihrem Hund oder besser Familienmitglied!

Es wird heiß also ab ins kühle Wasser mit Euch !!

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN
Mit Liebe geschrieben von
Susa

Susa

Google+

Als Sternzeichen Schütze wurde mir das Reisen schon mit in die Wiege gelegt.Max lernte ich auch auf einer nach Reise nach Frankreich kennen. Nun sind wir seit 10 Jahren verheiratet und reisen mit viel Freude durch die Welt. Mit der Zeit wurden wir immer neugieriger auf Abenteuer im Ausland oder Inland.So verstreicht die Zeit und wir leben und erleben unser Leben mit unserer beider Berufung, das Reisen. Seit 2 Jahren ist unser Wohnmobil der Overlandcruiser unser zu Hause.Im Juli 2016 kam dann durch einen enormen " Zufall" unser neues Bordmitglied bei uns an...ein Rhodesien Ridgeback, mit dem schönen Namen Leon von der Ewala. Ich freue mich jederzeit über eine E-Mail von Dir. Love Peace Happiness

Comments 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.