Ein voller Rückschlag für unser Reiseleben im Wohnmobil  :-( 1

Ein voller Rückschlag für unser Reiseleben im Wohnmobil :-(

Susa Deutschland, Tagebuch 2 Comments

Nach über 2 Jahren sah ich mich schon glücklich an Frankreichs Küste herum hüpfen, als Max kopfschüttelnd ins Wohnmobil kam. Wir waren gerade mal 400 Kilometer Richtung Frankreich unterwegs. Die Fahrt war schön und hatte super gute Laune. Die Erwartung endlich nach so langer Zeit wieder eine richtige Reise zu machen, erfüllte mich mit einer großen,  sehr großen Freude! Die Opalküste im Nordwesten Frankreichs, da wollte ich hin!!

Opalküste

Anzeige

beach-1423874_1280

Ein Traum von einem Strand, das Wasser in der Farbe eines Opals, daher der Name. Im Nordwesten von Frankreich ist es auch so schön!  Endlich ging es los. Die Vorfreude war mir ins Gesicht geschrieben und ich grinste glücklich vor mich hin und würde am Liebsten die ganze Welt umarmen. Die Fahrt ging mit vielen Pausen gut voran.

Meine beiden Pappnasen beim Fahren  😛

Frankreich-Tour-12

Es würde herrlich werden mit meiner kleinen Familie!!

Ich stieg wie immer aus dem Wohnmobil aus, wollte gerade Leon an die Schleppleine fest machen als mir ein beißender Gestank entgegen kam. Es war unser Wohnmobil! Hinten die Achse…. Max schaute nach 😯

Wohnmobil Stellplatz Straelen

Frankreich-Tour-16

Es war der Simmering. Er ist undicht und dadurch leiden die Bremsen. Bremsklötze müssen wir auch neu machen lassen….Max sagte zu mir :“ Frankreich ist gestorben“! Ich schaute ihn groß an und plötzlich hatte ich Pippi in den Augen 🙁

So schaut es aus 😯  😯 

Simmerring hinterachse defekt

Ich bin keine Heul-Suse aber nach einigen Rückschlägen sah ich endlich mal das schäumende Bier am  Horizont der Wüste…und dann DAS…ich wollte nach Frankreich und nun ist schon wieder etwas kaputt! 👿

Um mit unserem Hund besser spazieren gehen und laufen zu können wechselten wir noch einmal den Wohnmobil Stellplatz. Wir landeten im Wohnmobilpark Hexenland in Sevelen/ Issum wo wir 3 Tage stehen werden. Von hier aus müssen die Teile beim Ami-Händler bestellt werden.

Zum Glück besuchten uns Abends noch Freunde von den Busfreaks. Es war eine große Freude, als Jürgen und Alina aus ihrem Auto stiegen….mir ging es sofort besser. Danke, dass ihr da wart 😛

Heute hat Max mir gesagt, dass man die Simmerringe, wir brauchen 2 Stück, erst bestellen kann wenn die Reifen von der Achse ab sind….na super! 😯  Wo bleibe ich so lange? Das hier ist mein zu Hause…!

Manchmal frage ich was wohl als nächstes kommt. Wir geben viel Geld für die Wartung der Maschine etc aus und es ist klar, dass auch mal was kaputt geht….ist im Steinhaus auch nicht anders. Ich habe in diesen 1,5 Jahren Wohnmobil Leben viel erleben dürfen und nun schon wieder. Ich frage mich wirklich ob mich dieses Leben noch einmal nach Frankreich, Spanien, Portugal oder Griechenland lässt?

Ein Leben im Wohnmobil kann schon echt hart sein und der Winter kommt erst noch. Die Reparatur wird wieder Zaster verschlingen was bei diesem Amerikanischen Wohnmobil schon normal ist….

Ich möchte so gerne positiv denken, da ich positiver Mensch bin….manchmal fällt es mir nur wirklich schwer.

Leon ist mein Seelentröster  😉 

Issum-Hexenwald-8

Jetzt müssen wir irgendwie eine Werkstatt finden. Unser Freund Arne hat sich sofort angeboten uns bei der Reparatur zu helfen. Hoffentlich geht es bald wieder Berg auf. Auch meine Freundin Birgit steht mir so toll an meiner Seite und heitert mich immer wieder auf… Danke!

 

Anzeige
Mit Liebe geschrieben von
Susa

Susa

Google+

Als Sternzeichen Schütze wurde mir das Reisen schon mit in die Wiege gelegt.Max lernte ich auch auf einer nach Reise nach Frankreich kennen. Nun sind wir seit 10 Jahren verheiratet und reisen mit viel Freude durch die Welt. Mit der Zeit wurden wir immer neugieriger auf Abenteuer im Ausland oder Inland.So verstreicht die Zeit und wir leben und erleben unser Leben mit unserer beider Berufung, das Reisen. Seit 2 Jahren ist unser Wohnmobil der Overlandcruiser unser zu Hause.Im Juli 2016 kam dann durch einen enormen " Zufall" unser neues Bordmitglied bei uns an...ein Rhodesien Ridgeback, mit dem schönen Namen Leon von der Ewala. Ich freue mich jederzeit über eine E-Mail von Dir. Love Peace Happiness

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
SusanneMario Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Mario
Gast
Mario

Liebe Susanne,
ich wünsche euch viel Erfolg bei der Reparatur. Und: Kopf hoch! Es kommen ganz bestimmt auch wieder andere Zeiten. Irgendwann muss euer mobiles Heim ja auch einmal durchrepariert sein. 😉 Als Bulli-Fahrer weiß ich, wovon ich da spreche. Zwar war es bei mir bislang nur ein Wochenendtripp der pannenbedingt ins Wasser fiel. Aber das Gefühl ist mir nicht fremd. Immer dran denken: am Ende wird alles Gut – wenn es nicht Gut ist, kann es noch nicht das Ende sein.
Also dann, ich drücke euch ganz fest die Daumen, dass es bald voran geht. 🙂
Viele Grüße,
Mario