Hitzewelle Mai/Juni 2018...kaum auszuhalten im Wohnmobil

Hitzewelle Mai/Juni 2018…kaum auszuhalten im Wohnmobil

Susa Tagebuch Leave a Comment

Es ist erstaunlich…so lange so heiß war es ewig nicht im Norden Deutschlands. Der Wettermann sagt, dass es ist der heißeste Mai seit 100 Jahren wäre….und es kam noch heißer. Wie ungewohnt dieses Wetter ist…diese hohe Luftfeuchtigkeit, die Stärke der Sonne und diese wahnsinnige Hitze.

Leon flüchtet sich unter eine große Eiche…er buddelt sich ein tiefes Loch und egal wie unbequem, Hauptsache kühl!

Hitzewelle Mai/Juni 2018...kaum auszuhalten im Wohnmobil

Wir stehen auch unter Eichen mit dem Wohnmobil aber Nachmittags werden wir drinnen gekochte oder gegrillt…das kann man sich aussuchen 🙄 bei schlappen 33 Grad.

Etwas Schatten über den Tag..

Hitzewelle Mai/Juni 2018...kaum auszuhalten im Wohnmobil

Anzeige

Der kleine Garten wird immer brauner mit seinem verbrannten Gras. Kein so schöner Anblick wenn der Rasen so leidet und die Pflanzen langsam die Blätter hängen lassen. Gießen…gießen…gießen…da komme ich nicht mehr gegen an, gegen diese Trockenheit. Die Erde verbrennt!

Selbst im Schatten fühlt man die heiße Luft…

Hitzewelle Mai/Juni 2018...kaum auszuhalten im Wohnmobil

So gegen 16.00 Uhr gehen wir mit Leon spazieren. Es ist immer noch heiß und ohne Hut und Schutzfaktor 50 in der Sonnencreme gehe ich nicht raus.

Wir wandern in die Wieste Wiesen um Leon eine Abkühlung zu verschaffen. Die Bremsen oder Stechfliegen kreisen ihre Bahnen mit einem dunklen Brummen um unsere Köpfe oder besser Hüte. Zum Glück gibt es Anti Brumm * oder Autan *. Es hält die Bremsen oder Mücken * ab.

Endlich Abkühlung!!

Hitzewelle Mai/Juni 2018...kaum auszuhalten im Wohnmobil

Hier leben diesen wundervollen Libellen. In ihrer schimmernden Pracht.

So wunderschön an zu sehen

Hitzewelle Mai/Juni 2018...kaum auszuhalten im Wohnmobil

Die Sonne brennt vom Himmel auch noch um 17.00 Uhr und es wird einfach nicht kühler.

Zurück im Wohnmobil bekommt unser Leon erst einmal ein feuchtes kühles Handtuch um. Er leidet richtig unter der Wärme und der Sonne…es gibt aber auch spezielle Kühldecken für Hunde.

Ok…..zum Aufräumen war es einfach zu heiß 😉

 

Hitzewelle Mai/Juni 2018...kaum auszuhalten im Wohnmobil

Nach kurzer Pause geht es wieder in Garten unter die Eiche. Es ist der Einzige Platz an dem man es etwas aushalten kann.

Ich freue mich wirklich, dass dieser Mai nicht verregnet ist und wir so ein Glück haben mit dem Wetter. Es ist im Wohnmobil nur so heiß ohne Klimaanlage….auch Nachts haben wir noch 30 Grad hier drinnen.

So geht es Mai und der Juni kommt. Noch immer haben wir diese Hitzewelle aber wir gewöhnen uns langsam daran. Die Zeit wird draußen verbracht wenn ein wenig Wind geht um so besser.

Max streicht in der Zeit die Wohnmobil Decke neu in einem hellen Farbton und die Dusche. Wir haben uns entschlossen das Wohnmobil innen heller zu gestalten. Das Lila vorne ist out, es wird ein Sandton im Cockpit, die Decke in Weis.

Wohnmobil innen heller zu gestalten…kein Holz mehr in Sicht…endlich!

Das Lila wird noch übergestrichen…..

Hitzewelle Mai/Juni 2018...kaum auszuhalten im Wohnmobil

Das Bad in einem hellen Flieder Ton und die Wände hinten im Schlafbereich auch. Hinten ist Lila in. Ich bekomme auch noch einen lila Himmel aus Wildlederimitat…so passt alles zusammen.

In meinem kleinen Zimmer hängen schon einige Bilder und das Sofa steht. Mein Ruheraum nimmt langsam Form an…dort ist es viel kühler und wir alle erfreuen uns an der Kühle des Raumes.

Ein neues Fahrrad habe ich bekommen, da ich mit der Schiene, die ich noch vom Bänderriss tragen muss, beweglicher bin.

Fahrrad in meiner Lieblingsfarbe, Candy 😛 

Hitzewelle Mai/Juni 2018...kaum auszuhalten im Wohnmobil

*glücklich bin*

Nun kann ich mich wieder bewegen, muss nicht laufen….endlich wieder frei bewegen mit Wind um die Nase.

Anzeige

Ein paar Tage später kommen die Gewitter. Naturgewalten, die mir richtig Angst machen. Im Wohnmobil fühle ich mich nicht so geschützt wie in einem Haus aber Max verdreht da nur die Augen. ” Dir kann auch ein Baum auf das Hausdach fallen!” Da hat er ja Recht….aber… trotzdem!

Die Wolken formen sich schon…. 😯  😯 

Hitzewelle Mai/Juni 2018...kaum auszuhalten im Wohnmobil

Bei 35 Grad Wärme und Schwüle macht irgendwie gar nichts mehr Spaß außer Eisessen und im Garten herum sitzen. Wir warten auf die Abkühlung.

Sitzecke im Garten…

Hitzewelle Mai/Juni 2018...kaum auszuhalten im Wohnmobil

Überall in der Nähe regnet es und die Menschen müssen sich vor den Wassermassen in Sicherheit bringen. Zerstörung wohin das Auge reicht….ein Tornado!

Es ist erschreckend wie sich das Wetter seit meiner Kindheit verändert hat. Verzweiflung bei den Menschen und Tieren, Hausschäden, Verletzte, Blitzeinschläge, Verwüstung!

Wir sind noch einmal davon gekommen. Seit wir an der Weser sind haben wir 3 x Gewitter erlebt. Sturzregen, Blitze und Dauerdonner aber nicht so schlimm wie in anderen Städten oder Orten.

Mulmig wurde mir auf jeden Fall aber ich habe Max und Leon an meiner Seite, die beide keine Angst bei Gewitter haben.

So kuscheln wir uns hinten zusammen und die Abkühlung kommt tatsächlich. 18 Grad erwarten uns morgens….es regnet den ganzen Tag. Es tut gut die kühle Luft zu atmen und an der Weser spazieren zu gehen. So ist es auch wundervoll!

Schon besser …kühl!

Hitzewelle Mai/Juni 2018...kaum auszuhalten im Wohnmobil

 

Baden bei Hochwasser…huch Welle!!

Hitzewelle Mai/Juni 2018...kaum auszuhalten im Wohnmobil

So läuft die Zeit schon wieder.

Fast ist wieder Sommer und leider gibt es immer weniger kostenfreie Wohnmobil Stellplätze im Norden von Deutschland.

Früher waren die Wohnmobil Stellplätze, Sandstedt und Dedesdorf an der Weser kostenfrei. Jetzt müssen wir jemanden auf unsere Kosten anrufen, der dann abkassiert für eine Übernachtung.

Solltest Du nicht anrufen droht Dir eine hohe Geldstrafe…..super oder? 🙄

Hier in Kleinensiel wird das Stehen an der Weser noch geduldet. Wir sind lieben es oben am Wald, wo letztes Jahr noch ein regulärer Wohnmobil Stellplatz war. Wasser und Strom gibt es aber noch.

Gestern fuhr ein großes Wohnmobil, ein weises Dickschiff neben uns an die Wassersäule. Während der Mann Wasser tankte drehte er auch seinen Abwassertank auf und schaute zu uns herüber.

“Hier ist keine Entsorgung rief ich ihm zu. 1km weiter im Ort, kannst sie finden” ! Rief ich ihm freundlich zu.

Er kam sehr nah an mein Fenster, plustete sich auf und schrie mich an ” WAS WILLST DU?

Den Rest klärte dann Leon von drinnen nach draußen…mein Beschützer!

Hitzewelle Mai/Juni 2018...kaum auszuhalten im Wohnmobil

Es ist so schade, dass uns diese Leute die schönen Stellplätze versauen und so abgebrüht sind.

Wir werden noch ein paar Tage,oben auf dem ehemaligen Wohnmobil Stellplatz verweilen.

Bunte Grüße

Anzeige

Susa,Max & Leon

Mit Liebe geschrieben von
Susa

Susa

Google+

Als Sternzeichen Schütze wurde mir das Reisen schon mit in die Wiege gelegt.Max lernte ich auch auf einer nach Reise nach Frankreich kennen. Nun sind wir seit 10 Jahren verheiratet und reisen mit viel Freude durch die Welt. Mit der Zeit wurden wir immer neugieriger auf Abenteuer im Ausland oder Inland.So verstreicht die Zeit und wir leben und erleben unser Leben mit unserer beider Berufung, das Reisen. Seit 2 Jahren ist unser Wohnmobil der Overlandcruiser unser zu Hause.Im Juli 2016 kam dann durch einen enormen " Zufall" unser neues Bordmitglied bei uns an...ein Rhodesien Ridgeback, mit dem schönen Namen Leon von der Ewala. Ich freue mich jederzeit über eine E-Mail von Dir. Love Peace Happiness

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.